top of page
  • Schachklub Thun

SGM Runde 5: Saanenland - SK Thun 3


Die Autofahrt zum SGM-Match Saanenland - Thun 3 verlief etwas schneller als erwartet und da Mario morgens die Bretter schon aufgestellt hatte, konnten wir uns schon mal warmspielen. Schon schnell nach dem Start um 14 Uhr verlor Dominik gegen Ivo einen Bauern und später einen Springer. Die offene Stellungen sorgten im Mittelspiel für einiges an Rechenarbeit! Robin, Gabriel und Morris erreichten alle 3 gut spielbare Endspiele, wobei Morris eine Qualität und Robin einen Bauer mehr hatte! Mario machte Druck auf den Bauern von Gabriel, der sie zuerst noch verteidigen konnte. Als sie dann aber dennoch fielen, wurde es schwer, da nun auch die Figuren passiv standen. Morris wickelte unterdessen gekonnt in einem Endspiel mit Turm gegen 2 Bauern ab.


Das starke Tb3+ besiegelte das Schicksal von Rudolf! Im Endspiel mit ungleichfarbigen Läufern und einem Bauer mehr, hatte Robin gute Gewinnchancen, da die Bauerstrukturen nicht symmetrisch waren. Am Schluss entwischte aber Simons h-Bauer und erreichte die 6. Reihe. Damit war Robins König gebunden und es wurde unmöglich noch weiter auf Sieg zu spielen. So verloren wir schlussendlich mit 2½-1½ gegen Saanenland, aber holten uns wieder viele neue Erfahrungen! Mit schon einem Sieg in dieser SGM-Saison sind wir aber voll dabei und wie sagt man so schön... der Jugend gehört die Zukunft!

Martijn





39 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

SGM Runde 4: SK Thun 1 - Spiez 1

Weiss beginnt, Schwarz gewinnt Am 13.1.24 empfingen wir Spiez 1 zuhause im Rössli. Ein Kampf der Generationen oder die Jungen wilden (SK Thun 1) gegen viel Erfahrung und Routine (Spiez 1). Auf Brett 1

bottom of page